ASSELNonline

Internetseiten der Ortschaft Asseln in Ostwestfalen

Neue Westfälische

  1. Das Interesse an der Erneuerung der Kirche vor Ort ist offensichtlich sehr groß: Für Bad Wünnenberg und Lichtenau entsteht ein neuer Pastoraler Raum. Die Zuhörerzahl beim Info-Abend spricht Bände.
  2. Sie ist eine beliebte Abkürzung: Die kleine Straße "Zur Allenstadt" in Lichtenau. Sie wird von vielen Autofahrern genutzt, die den B-68-Kreisverkehr umgehen wollen. Doch damit ist jetzt Schluss.
  3. Auf der L 754 ist es am Donnerstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind mehrere Personen verletzt worden.
  4. Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Bus am Dienstagmorgen auf der K13 rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.
  5. Ein Schwarzstorchenpaar nistet in der Nähe von Windrädern, die bei schlechten Sichtverhältnissen an mehreren Stunden des Tages abgeschaltet werden müssen.
  6. Statt warmer Worte gibt es klare Kante: 17 Bürgermeister aus dem Kreis Paderborn und der Umgebung haben NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart in Bad Wünnenberg deutlich die Meinung gegeigt.
  7. Die CDU hatte beantragt, die städtischen Möglichkeiten bei einem Erwerb der Immobilie auszuloten. Kern des Antrags war die Holzschnitzel-Kesselanlage, die zur Nahwärmeversorgung genutzt werden könne.
  8. Im Bauausschuss wurde eine maximale Parkdauer von zwei Stunden per Parkscheibe für die Parkplätze an der Stadtverwaltung, am Ärztehaus und für die Plätze an der Langen Straße festgelegt.
  9. In Stadt Lichtenau sind fast 50 Prozent der Fläche mit Wald bedeckt. Da liegt es praktisch auf der Hand, dass die dritte Auflage der Waldtage in Lichtenau veranstaltet wird.
  10. Männer in Kleidern. Männer in Strumpfhosen. Männer ohne Hosen. Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt. Beim Karneval allerdings auch.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen